Das Fußballmagazin für junge Kickerinnen und Kicker

Das Bolzplatz-Team

Nadine

Fußball ist für mich der schönste Sport der Welt. Ich darf in einem Team spielen, mich zusammen mit meinen Mitspielerinnen fußballerisch weiterentwickeln, zusammen lachen, über verlorene Spiele ärgern und gewonnene Spiele feiern.

Zusammen mit meinem jüngeren Bruder und seinen Freunden ging es als kleines Kind bereits auf den Bolzplatz bei uns im Dorf. Als einziges Mädchen musste ich mich hier immer wieder beweisen. Mit 9 Jahren habe ich dann in einer Mädchenmannschaft (TuS Brake) angefangen Fußball zu spielen. 

Als offensive Mittelfeldspielerin fühle ich mich am wohlsten. Statt Tore zu schießen, lege ich ich am liebsten mit Pässen auf. Aber auch im Tor zu stehen macht immer wieder mal Spaß.

DSC Arminia Bielefeld und FC Bayern München (Teams der Männer und Frauen).

Ich hatte vor einiger Zeit die Idee zum Magazin. Ich bin Redakteurin und kümmere mich um die Website.

Jörg

Kann ich nicht genau sagen. Ist einfach seit früher Kindheit mein Lieblingssport. Ob damals auf’m Bolzplatz und auf der Straße oder im Verein, wo ich heute noch spiele.

Auf’m Bolzplatz vor der Schule.

…schon immer auf der »6«. Als Sechser, den gegnerischen Spielmacher ausschaltet und in der Vorwärtsbewegung das Spiel von hinten aufbauen 🙂

1. FC Köln (Mitglied seit 18 Jahren)

Ich bin der »Bolzplatz-Grafiker« und gestalte das Magazin.

Sandra

…weil es nichts Besseres gibt als im Team ein wichtiges Spiel zu gewinnen und ganz nebenbei hat man auch noch Sport gemacht ohne es gemerkt zu haben.

Ich habe damals in der F-Jugend vom Tus Brake als einziges Mädel bei den Jungs angefangen. Zum Glück hatten dann immer mehr Mädchen Interesse, so dass eine neue Mädchenmannschaft gegründet wurde. Das erste Punktspiel ging 17:0 verloren, aber wir haben uns nicht entmutigen lassen und sind ein Paar Jahre später dann Meister geworden.

Als sehr offensiver Linksverteidiger immer die Linie hoch und runter ackern

Dortmund und Bielefeld

Ich arbeite in der Redaktion, führe Interviews und schreibe Artikel.

Niko

Bin ich auf dem Platz, vergesse ich die Welt. Das klappt beim Spielen am besten.

Beim TuS Meddersheim. F-Jugend. Mit adidas “Uwe Seeler Spezial” an den Füßen. Unser erster Trainer, Thomas Müller (jawoll!) war super, er hat die Weichen gestellt.

Linkes offensives Mittelfeld oder Linksaußen.

1. FC Kaiserslautern.

Schreiben und hoffentlich viele damit animieren, (noch mehr) Spaß am Fußball zu haben.

Jenni

Jede bringt ihre eignen Stärken ein und was an Technik oder Können fehlt wird mit Einsatz und purem Willen ausgeglichen. Die gegenseitige Unterstützung, sich Anspornen und gemeinsam draußen im Dreck ackern, kicken und rennen – das liebe ich.

In der Grundschule habe ich gern auf dem Schulhof mit den Jungs gekickt. Da es für Mädchen damals eher noch ungewöhnlich war habe ich dann erst mit 12 Jahren den Weg zum TuS 08 Senne I in die Mädchenmannschaft gefunden.

Hinten außen, eigentlich egal ob rechts oder links, gerne noch klassisch als Manndeckerin, hauptsache den Gegener ärgern und vom Tore schießen abhalten.

DSC Arminia Bielefeld

Übersetzen, Fotos durchsuchen und aushelfen, wenn Hilfe gebraucht wird.

Zurück nach oben